FOMU - Paul Kooiker – Untitled (Nude)

FOMU - Paul Kooiker – Untitled (Nude)

29.06.18 – 07.10.18

Untitled (Nude) ist die erste große Museumsausstellung Paul Kooikers (NL, °1964) außerhalb der Niederlande. Diese unkonventionelle Retrospektive zu den Themen ‚sehen‘, Voyeurismus und Distanz schafft ein kreatives, obsessives Vakuum. Das Ziel ist, den Besucher in Verwirrung und aus der Fassung zu bringen.   

Im Mittelpunkt steht die neue, geräumige Installation Eggs and Rarities (2018), die Kooiker im Rahmen dieser FOMU-Ausstellung gestaltet hat. Diese ‚Enzyklopädie des Lebens’ ist eine bunte Sammlung von Genres, wie Stillleben, Landschafts- und Aktfotografie … Privat- und Öffentlichkeit fließen ineinander über. Sunday (2011), das barockeste Projekt Kooikers, nimmt die Beziehung zwischen dem Künstler und seinem Modell, zwischen dem Beobachter und dem Beobachteten als Ausgangspunkt an. Kooiker fordert den Besucher auf, (wortwörtlich) Stellung zu nehmen und über die Objektivierung der Frau zu reflektieren. 

Daneben widmet die Ausstellung den Analogaufnahmen Kooikers Aufmerksamkeit. Heaven (2012) setzt sich aus 494 Sofortbildern zusammen, und bietet unter anderem Einblick in das Privatleben des Künstlers. Das FOMU schenkt außerdem allen Bildbänden Paul Kooikers Beachtung, vom Frühwerk Hunting and Fishing (1999) bis ziemlich unbekannte Veröffentlichungen, wie die im Auftrag des Modedesigners Rick Owens erstellte Publikation S/S 13 Island (2013). Untitled (Nude) nimmt sowohl den Blick des Fotografen als auch den Standpunkt des Besuchers unter die Lupe.

Im September 2018 wird zu dieser Ausstellung das Buch Eggs and Rarities (Art Paper Editions, Dashwood Books und FOMU) veröffentlicht.

Kontakt
Isabelle Willems Press & Communication FOMU - Photo Museum Antwerp
Nadia De Vree Pressekoordination für Museen und Kulturerbe Antwerpen, Stad Antwerpen
Isabelle Willems Press & Communication FOMU - Photo Museum Antwerp
Nadia De Vree Pressekoordination für Museen und Kulturerbe Antwerpen, Stad Antwerpen
Über Antwerp Baroque 2018. Rubens inspires

Das kulturelle Stadtfestival „Antwerp Baroque 2018. Rubens inspires” bringt eine Ode an Peter Paul Rubens und sein barockes, kulturelles Vermächtnis. Auf dem Festival wird Peter Paul Rubens - einer der einflussreichsten Künstler aller Zeiten und der berühmteste Einwohner der Stadt Antwerpen - ins Rampenlicht gerückt. Er verkörpert den Barock wie kein zweiter und ist nicht nur eine wichtige Quelle der Inspiration für zeitgenössische Künstler, sondern auch für den atypischen Lebensstil der Stadt Antwerpen und ihrer Einwohner. Das Festival „Antwerp Baroque 2018. Rubens inspires” erzählt eine Geschichte über den Barock früher und heute und stellt einen Dialog zwischen dem historischen Barock und der zeitgenössischen Kunst her. Die Stadt und die Welt dienen dabei als Kulisse. „Antwerp Baroque 2018. Rubens inspires” ist eine Schlüsselveranstaltung im Rahmen des Programms „Flämische Meister” von Tourismus Flandern. Das ausgesprochen extrovertierte Festival wird künstlerischen Eigensinn mit authentischer Gastfreundlichkeit verbinden. Von Juni 2018 bis Januar 2019 in Antwerpen.