Monumentale Kirchen Antwerpen: Erweiterung des öffentlichen Zugangs zum barocken Kulturerbe

Monumentale Kirchen Antwerpen: Erweiterung des öffentlichen Zugangs zum barocken Kulturerbe

Dienstag, 29. Mai 2018 — Die Liebfrauenkathedrale, die St. Andreaskirche, die St. Karl Borromäuskirche, die St. Jakobskirche und die St. Pauluskirche bilden ein unvergleichliches Ensemble bestehend aus fünft historischen Kirchen im Herzen der Stadt in fußläufiger Entfernung voneinander. Es sind nicht nur lebendige Pfarrkirchen, sondern auch Schatzkammern der Kunst und des historischen Kulturerbes: einzigartige Zeugen des Barocks in den Südlichen Niederlanden. 

Barock in situ

Wer diese hauptsächlich gotischen Kirchengebäude besucht, findet eine schier unerschöpfliche Pracht bildender Kunst im Barockstil, Kunstwerke voller Emotionen und brillanter Details. Im Gegensatz zu Museen werden in diesen Kirchen keine Kunstsammlungen ausgestellt, Sie können hier aber religiöse Meisterwerke in situ, d. h. an den Orten bewundern, für die sie vor Jahrhunderten bestellt und entworfen wurden und im Anschluss an das Konzil von Trient (1545-1563) der römisch-katholischen Gegenreformation als Propaganda dienen sollten. Obwohl auch diese Kirchen nicht vom Unheil verschont blieben, bilden ihre Architektur und Kunst eine harmonische Einheit und stärken die ästhetische Erfahrung und Spiritualität.

Peter Paul Rubens

Die monumentalen Kirchen verdanken ihren Ruhm größtenteils den Gemälden, die Peter Paul Rubens für ihre prächtige Ausstattung geschaffen und dadurch den Barock aus Italien nach Antwerpen gebracht hat. Gemälde wie die Rückkehr der heiligen Familie, die Kreuzaufrichtung, die Kreuzabnahme und die Annahme von Maria, die ursprünglich zur Verbreitung des Glaubens beitragen sollten, entwickelten sich zu ikonischen Darstellungen. Da Rubens’ Werke öffentlich ausgestellt und in Kupferstiche übertragen wurden, trugen sie in Windeseile zur Verbreitung seines Namens bei und machten ihn berühmt.

Rubens’ Beziehung zu den monumentalen Kirchen reicht jedoch weit über diese Meisterwerke hinaus und ist viel persönlicher. Die Antwerpener Gebetshäuser waren nicht nur wichtige Auftraggeber, sondern vor allem Orte, an denen der Künstler seinen Glauben praktizieren, sowie Freud und Leid mit seiner Familie teilen konnte.

Besucheraktivitäten

Im Rahmen des Festivals Antwerp Baroque 2018. Rubens inspires bietet der gemeinnützige Verein vzw Monumentale Kerken Antwerpen zahlreiche Aktivitäten an, um Rubens und das barocke Erbe (wieder-) zu entdecken. Auf einer faszinierenden Stadtführung lernen die Besucher das permanente Angebot in den monumentalen Kirchen kennen. Auch die Beziehung zu Rubens’ wird dabei näher beleuchtet. Mit der kostenlosen Besucherbroschüre und den Mitmach-Blättern für Familien können Besucher die barocke Pracht der Kirchen auf eigene Fauste erkunden.

Praktische Informationen

Stadtrundgang Auf den Spuren von Rubens: eine biografische Entdeckungstour entlang der monumentalen Kirchen

Ein neuer Stadtrundgang führt Sie zu den monumentalen Kirchen in Antwerpen, die allesamt eine starke und nachhaltige Verbindung zu Peter Paul Rubens haben. Besuchen Sie unter der Leitung eines fachkundigen Führers eine Auswahl von drei Kirchen und entdecken Sie dort Spuren von Rubens’ Leben in der Stadt. Genießen Sie die Einführung in diese monumentalen Gebetshäuser: Sie erfahren dabei mehr über Rubens’ Entwicklung von einem wissbegierigen und begabten Schüler bis hin zu einem exzellenten und äußerst vielseitigen Künstler, den Ausbau seines Netzwerks in Antwerpen und weit darüber hinaus, sowie die feierlichen und traurigen Augenblicke, die er mit seiner Familie erlebt hat. Stehen Sie Auge in Auge mit den überwältigen Meisterwerken, die Rubens für die prächtige Ausstattung dieser Kirchen geschaffen hat und lernen Sie die Geschichte und den Kontext ihrer Entstehung kennen. Die religiösen Auftragswerke dienten der Gegenreformation als Propagandamaterial und sollten sie bei der Wiederherstellung des katholischen Glaubens unterstützen, trugen gleichzeitig aber auch zur Verbreitung von Rubens' Namen als hervorragender Künstler bei.

Sie können diese biografische Entdeckungstour über die Antwerp Museum App downloaden oder als Führung entlang einer Auswahl von jeweils drei Kirchen buchen. Sie haben die Wahl aus zwei Routen:

  • Die Route Rubens’ Entwicklung beginnt in der St. Andreaskirche, hält dann an der Liebfrauenkathedrale und endet in der St. Karl Borromäuskirche.
    Vom 1. Juni – 31. Oktober 2018
    Beginn um 14.00 Uhr (Dauer: 2,5 Stunden)
    Start: Hauptportal der St. Andreaskirche, Waaistraat 5

    Für Gruppen:
    Von Montag bis Samstag
    Preis: 105 € (Eintrittskarten sind nicht im Preis enthalten)
    Sprachen: NL, FR, ENG, DE, SP, IT (abhängig von der Verfügbarkeit)
  • Die Route Rubens’ Blütezeit beginnt in der St. Pauluskirche, hält dann an der Liebfrauenkathedrale und endet in der St. Jakobskirche.
    Vom 1. Juni – 31. Oktober 2018
    Beginn um 14.00 Uhr (Dauer: 2,5 Stunden)
    Start: St. Pauluskirche, Portal an der Ecke Veemarkt / Zwartzustersstraat

    Für Gruppen:
    Von Montag bis Sonntag
    Preis: 105 € (Eintrittskarten sind nicht im Preis enthalten)
    Sprachen: NL, FR, ENG, DE, SP, IT (abhängig von der Verfügbarkeit)

    Preis pro Person Liebfrauenkathedrale: € 6 | € 4 (Gruppe von 20 Personen, Student, 60+) | kostenlos (-12 Jahre, Baroque Festival Card)

    Preis pro Person St. Jakobskirche: € 3 | € 2 (Gruppe von 20 Personen, Student) | kostenlos (-12 Jahre, Baroque Festival Card)

    Buchen ist nur online auf www.antwerpbaroque2018.be möglich und zwar spätestens drei Wochen vor dem geplanten Besuch.

Besucherbroschüre Barock genießen. Meisterhafte Handwerkskunst in den monumentalen Kirchen

Wer eine historische Kirche betritt, ist sich nicht immer der Veränderungen bewusst, denen die Innenausstattung in den vergangenen Jahrhunderten unterworfen wurde und die das heutige Aussehen geprägt haben. Jede der fünf monumentalen Kirchen wird im Kontext des 17. Jahrhunderts beschrieben und einige barocke Kunstwerke näher beleuchtet.

Preis: kostenlos erhältlich in jeder Kirche 

Sprachen: NL, FR, ENG, DE, SP

Pädagogisches Paket für Familien

Die Mitmach-Blätter bilden den Ausgangspunkt, um zusammen mit der ganzen Familie die Geschichte und die Kunstschätze jeder Kirche auf eine spielerische und lehrreiche Weise zu entdecken. Begeben Sie sich gemeinsam auf Entdeckungsreise und machen Sie aus Ihrem Kirchenbesuch ein faszinierendes Erlebnis.

Alter: 5 bis 12 Jahre

Preis: kostenlos erhältlich in jeder Kirche

Sprachen: NL, FR, ENG, DE, SP

Marieke D'Hooghe Koordinatorin vzw Monumentale Kerken Antwerpen